Erntefest 2015 in Höperhöfen
September

Erntefest 2015 mit Disco am Freitag und 8 schönen Erntewagen.


Nach der gut besuchten Zeltdisco am Freitag begann der Festumzug um 12:00 Uhr am Samstag, den 19. September, die Parade der Erntewagen zusammen mit Erntemeisterin Kirsten Schanowski, verkleidet als flotte Biene, ging durch Höperhöfen, Jeerhof und Bötersen.
Zweiter Preis für den Imker Erntewagen Erster Preis für die Neandertaler
Impressionen der schönen Erntewagen
Die Erntekrone wurde von der Landjugend Bötersen eingebracht, dann folgten die Ansprache des Schützenvereins durch Carsten Hoops und die Ernteandacht von Pastorin Heike Gleede aus Horstedt .
Das bunte Programm mit Auftritten mit Spiel und Tanz begann mit den Kleinsten des Kindergartens Bötersen, den Kindern der Spinnstuv-Gruppe.
Der Fliegertanz wurde von den etwas „älteren" Mitgliedern der Landjugend „Revival" noch sehr ordentlich hinbekommen.
Ab 16:30 Uhr durfte bei Musik für Jung und Alt mit Diskjockey Marco Brückner gefeiert werden. Für Kaffee und Kuchen sorgen in bewährter Weise die Damengruppe und die Frauen unserer Schützen.
Dann gab es noch eine Vorstellung der
„Senioren"- Gruppe aus Waffensen mit dem Rollator Tanz.
Um 18:30 Uhr erfolgte die Prämierung der schönsten Erntewagen mit Geldpräsenten. Es wurden 4 Preise vergeben, verdient hätten aber alle einen Preis. Später gegen 22 Uhr packte der DJ seine Sachen ein, dann klang das Fest fröhlich aus.

Klaus Klencke
Erntefest 2013 in Höperhöfen
Erntefest der Gemeinde Botersen war trotz Regen ein Erfolg
14 aufwendig gestaltete Gefährte rollten durch Botersen, Höperhöfen und Jeerhof
Vorsitzende des Schützenver­eins. Darüber hinaus standen Vorführungen von den Kin­dern des Kindergartens Boter­sen, der Kindertanzgruppen Heimatverein Eisdorf, Boitz-ter Spinnstuv und Power Dance sowie der Landjugend auf dem Programm. Anschlie­ßend ging's, wie schon am Vorabend, ans Feiern: Die mobile Discothek Bobbys sorgte für Stimmung.
Zum ersten Mal hatte der Schützenverein Bötersen-Hö-perhöfen entschieden, dass der Ernteumzug nicht nur durch einen Teil der Gemein­de rollen sollte - diesmal wur­den alle Straßen in Botersen, Höperhöfen und Jeerhof ab­gefahren. Die bunt ge­schmückten und aufwendig dekorierten Wagen hatten sich in zwei Gruppen aufgeteilt und passierten so jedes Haus in der Umgebung. Allein die Ankunft beim Gasthaus Hoops verzögerte sich etwas -einer der Anhänger war auf dem Acker am Startpunkt lie­gengeblieben und sorgte so für eine kleine Zeitverschie­bung. Nichtsdestotrotz waren 13 Wagen am Start - „Ein tol­les Ergebnis", wie der stellver­tretende Bürgermeister Ger­hard Blödorn fand, der Schnäpse an die Feierwütigen verteilte.
Diejenigen, die sich trotz Regens mit Schirmen be­waffnet auf die Straße ge­traut hatten, um dem Tross zuzuwinken, bekamen aller­hand aufwen­dig gestaltete Gefährte zu Gesicht: Dazu gehörte bei­spielsweise die Höperfarm, die von einem Oldtimer-Trek-ker gezogen wurde und auf der sich Jung und Alt als Huhn, Kuh, Katze und Schwein ver­kleidet hatten.
Ebenfalls ein Hingucker war der Wagen der Fischer vom Höpfersee, der von einer Meerjungfrau ange­führt wurde. Für Aufsehen sorgten aber vor allem die Höperhöfener Fans des Rockfestivals Wacken, die sich in Lederkluft geschmissen hat­ten. Ähnlich sah es beim Mo­torrad-Club aus, der auf der Rückseite seines 'Wagens im­mer wieder den Motor eines Zweirades aufheulen ließ und

Mit qualmenden Reifen für dicke Rauchschwaden sorgte. Nach der Abholung des Bötersener Erntemeisters ging es endlich ins Trockene:
Im Fest­zelt in Höperhöfen warteten warme Getränke und Kuchen auf die Teilnehmer. Während des Festaktes folgte das tradi­tionelle Einbringen der Ernte­krone durch die Landjugend Botersen und die offizielle Begrüßung durch Doris Lusch, Vorsitzende des Schützenvereins Bötersen-Höperhöfen.
Bilder von früheren Erntefesten --> hier klicken
Fotos © 2015 Klencke, Höperhöfen